Urodynamik

Mit Hilfe von Drucksonden und Elektroden wird die Funktionsweise der Harnblase untersucht.

Wir benutzen diese Methode:

  • zur Abklärung von Blasenentleerungsstörungen (neurogen/funktionell)

  • zur Diagnostik verschiedener Harninkontinenzformen

  • für Zystomanometrien (Blasendruckmessungen)

  • für Urethradruckprofile (Harnröhrendruckmessungen)

  • für Uroflowmetrien (Harnstrahlmessungen)

  • zur Durchleuchtungs- und Röntgendiagnostik (Miktionszysturethrographie)