DR. MED. DIETER POPP

Facharzt für Urologie.
Medikamentöse Tumortherapie. Männerarzt  CMI®


Zusatzqualifikationen:

  • KV Zulassung medikamentöse Tumortherapie

  • Urologisches Speziallabor (Mikrobiologie,
    Urindiagnostik, Spermiogrammdiagnostik PSA, Testosteron)

  • Urinzytologie

  • KV Zulassung ambulantes Operieren

  • KV Zulassung als onkologisch verantwortlicher Arzt

  • KV Zulassung Teilnahme an der psychosomatischen Grundversorgung

  • KV Zulassung Sonographie

  • KV Zulassung urologische Röntgendiagnostik

  • KV Zulassung  Urodynamik

  • KV Zulassung ESWL (Steinzertrümmerung)


Ausbildung

  • 1980 – 1983: Medizinstudium Universität Regensburg

  • 1983 – 1987: Medizinstudium Technische Universität München

  • April 1987: Approbation (Bayer. Landesärztekammer) Mai 1988: Promotion

  • 1988 -1989: Assistenzarzt Urologie Krankenhaus St. Josef Regensburg

  • 1989 -1990:Chirurgische Ausbildung bei Prof. Wirsching, Krankenhaus St. Josef Regensburg

  • 1990 – 1993: Urologische Ausbildung bei Prof. Wieland,Krankenhaus St. Josef Regensburg

  • Oktober 1993: Facharzt für Urologie (Bayerische Landesärztekammer)

  • 1993 – 1996: Fachärztliche Tätigkeit Urologie, Krankenhaus St. Josef Regensburg

  • April 1996: Kassenärztliche Zulassung und Niederlassung als Facharzt für Urologie in Regensburg

  • 2002: Ausbildung als Moderator für Qualitätszirkel (Kassenärztliche Vereinigung)

  • 2008: Zusatzausbildung zum zertifizierten Männerarzt cmi®

  • Januar 2010: Erhalt der Zusatzbezeichnung "medikamentöse Tumortherapie" durch die bayerische Landesärztekammer


Vortragstätigkeit:

  • Mikrohämaturie aus urologischer Sicht (Nephrologischer Arbeitskreis) 2003

  • Moderator des Qualitätszirkels der Oberpfälzer Urologen bis 2007

  • Prostataerkrankungen (Männergesundheitstag Oberpfälzer Urologen 2007).

  • zukünftige Therapieansätze beim hormonrefraktären Prostatacarzinom (Regionales Tumorboard Regensburg 2008)

  • Prostatacarzinom (Gesundheitswoche des Regensburger Ärztenetzes 2010)

  • Prostatakrebs aktuelles (Patientenkongress der Deutschen Krebshilfe 2010)

  • Vorsorgeuntersuchung (Männergesundheitstag 2010 KH der Barmherzigen Brüder)

  • Inkontinenz (Klinik für Neurologische Rehabilitation Regensburg 2011)

  • Überaktive Harnblase (Arbeitskreis Gynäkologie München 2012)

  • Prostata-Karzinom Früherkennung (Prostatakrebsinformationstag KH St Josef Oktober 2012)

  • Prostatakrebs (Gesundheitswoche Donaueinkaufszentrum 2014, 2015)

  • Niedrig Risiko Prostata Carcinom Procas Regensburg 2016

 

Mitgliedschaften:

  • Berufsverband der Deutschen Urologen e.V.

  • Oberpfälzer Urologen e.V.

  • Regensburger Ärztenetz e.V.

  • Bayerische Urologenvereinigung e.V.

  • Deutsche Kontinenzgesellschaft

  • Tumorzentrum Regensburg e.V.

  • Qualitätszirkel Urologie Regensburg

  • Rä-Card GmbH des Regensburger Ärztenetzes

  • Prostatazentrum Regensburg

  • Procas e.V. (Prostata-Carcinom Selbsthilfegruppe)

  • Gesellschaft für Mann und Gesundheit e.V.
  • Interessenverband zur Qualitätssicherung der Arbeit niedergelassener Uro-Onkologen in Deutschland e.V.