Urodynamik

Mit Hilfe von Drucksonden und Elektroden wird die Funktionsweise der Harnblase untersucht.

Wir benutzen diese Methode:

  • zur Abklärung von Blasenentleerungsstörungen (neurogen/funktionell)

  • zur Diagnostik verschiedener Harninkontinenzformen

  • für Zystomanometrien (Blasendruckmessungen)

  • für Urethradruckprofile (Harnröhrendruckmessungen)

  • für Uroflowmetrien (Harnstrahlmessungen)

  • zur Durchleuchtungs- und Röntgendiagnostik (Miktionszysturethrographie)

Lieber Besucher, bitte beachten Sie, dass unsere Website Cookies verwendet!

Mit einem Klick auf den Button "Ich stimme zu." bzw. der weitergehenden Benutzung unserer Website geben Sie Ihr Einverständnis, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden dürfen.