(Farb-)Sono-/Elastographie

Wir führen in unserer Praxis verschiedene Ultraschalluntersuchungen durch.

Wie zum Beispiel:

  • Ultraschalluntersuchung der Nieren und der Harnblase

  • Ultraschalluntersuchung der Prostata (Transrektale Sonographie)

  • Farbduplexsonographie der Hoden und Nebenhoden zur speziellen Hodenabklärung (Hodenschmerzen, Hodentumore)

  • Farbduplexsonographie des Penis / der Schwellkörper bei Erektionsstörungen und speziellen Peniserkrankungen (Verkrümmungen, Tumore)

  • Farbduplexsonographie der Nieren (Nierenarterien, Transplantatnieren)

  • Elastographie der Prostata


Elastographie

Der gültige Standard zum Nachweis eines Prostatacarcinoms ist eine ultraschallgesteuerte Stanzbiopsie. Mit dem herkömmlichen Ultraschall können tumorverdächtige Areale nur unzureichend sichtbar gemacht werden. Hier kann mit der Elastrographie mittels einer Ultraschallsonde mit sanften Druckbewegungen die Prostata komprimiert und dekomprimiert werden. Harte und somit tumorverdächtige Areale der Prostata lassen sich weniger leicht komprimieren. Diese Areale werden farblich dargestellt und im Anschluss gezielt biopsiert.

Es kann mit der Elastrographie ein härteres Gewebeareal, das verdächtig auf ein Prostatacarcinom ist, bildlich dargestellt werden. Es konnte in Studien gezeigt werden, dass die Wahrscheinlichkeit einen Tumor zu treffen mittels Elastographie gegenüber der herkömmlichen Stanzmethode, 3 mal höher ist.

Lieber Besucher, bitte beachten Sie, dass unsere Website Cookies verwendet!

Mit einem Klick auf den Button "Ich stimme zu." bzw. der weitergehenden Benutzung unserer Website geben Sie Ihr Einverständnis, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden dürfen.