Endoskopie

Mit einer Endoskopie lassen sich ohne größeren chirurgischen Eingriff Körperhöhlen und Hohlorgane untersuchen.

  • Spiegelung der Harnröhre sowie der Harnblase mit modernen flexiblen sowie starren Instrumenten der Fa. Storz und Wolf (Videoendoskopie)

  • Fluoreszenz-Diagnostik (mittels Weißlichtbild und Fluoreszenzbild nach Instillation einer speziellen fluoreszierenden Substanz) bei Verdacht  auf einen Harnblasentumor sowie in der Nachsorge von Harnblasentumoren

Wie läuft die Untersuchung ab ?

Nach Desinfektion wird ein spezielles lokal betäubendes Gel in die Harnröhre appliziert.  Die Untersuchung dauert meist weniger als 5 Minuten.

Nach der Untersuchung kann es zu einem leichten Brennen in der Harnröhre kommen , eine antibiotische Behandlung ist meist nicht erforderlich. Sollte eine Blutung aus der Harnröhre nach der Spiegelung auftreten, bitten wir Sie ,mit uns Kontakt aufzunehmen.

Lieber Besucher, bitte beachten Sie, dass unsere Website Cookies verwendet!

Mit einem Klick auf den Button "Ich stimme zu." bzw. der weitergehenden Benutzung unserer Website geben Sie Ihr Einverständnis, dass Cookies auf Ihrem Gerät gespeichert werden dürfen.